Bau in Bildern Kombinationswalze K12 - Fahrzeuge aus dem Straßenbild der DDR im Maßstab 1:87

Suchen
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Kombinationswalze K12



Die hydrostatisch gelenkte Kombinationswalze wurde von 1980 bis 1990 vom VEB Baumaschinen Gatersleben hergestellt.
Eine Besonderheit, und damals wahrscheinlich einmalig, war die in beide Richtungen schwenkbare Kabine zur besseren Übersicht des Baumaschinenführers.
Für den Antrieb sorgte ein luftgekühlter Vierzylinder-Dieselmotor mit 6,6 Litern Hubraum und einer Leistung von 92PS. Angetrieben wurden Vorder- und Hinterachse, wodurch die K12 eine gute Steigfähigkeit besaß.

Außer der K12 produzierte man auch die K12S mit Schaffußwalze sowie die T12 mit Glattwalzen an beiden Achsen. Die Maschinen wurden statt der Kabine auch mit einem einfachen Wetterdach gebaut, diese Variante war wohl eher für den Export in warme Erdteile gedacht.
Man kann davon ausgehen, dass ein Großteil der produzierten Maschinen exportiert wurde. Hierzulande waren diese Maschinen jedenfalls recht selten zu sehen.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü